Schriftzug Marlene Walenta
Affirmation Gesundheit

Glaubenssätze und Hashimoto

Wie Glaubenssätze dein Leben bestimmen und wie du sie für deine Schilddrüsengesundheit nutzen kannst

Eines der wichtigsten Themen in meiner Arbeit als Coach ist die Arbeit mit Glaubenssätzen.

Auf meinem Weg zu einem tablettenfreien Leben kam ich irgendwann zu der Erkenntnis, dass alles, was ich jetzt gerade erlebe von meinen inneren Überzeugungen abhängt. Damals lebte ich fest in der Überzeugung, dass Hashimoto nicht heilbar ist und dass ich für den Rest meines Lebens Tabletten nehmen muss. Doch war das die Wahrheit? Nein. Zumindest war es nicht meine Wahrheit, sondern die meiner behandelnden Ärzte.

Egal, ob es darum geht, dass du dir Gesundheit und Wohlbefinden manifestierst, deine schönsten Wünsche und Ziele, alte Verletzungen und Blockaden auflösen willst, oder im Hier und Jetzt glücklich und erfüllt leben möchtest, Alles, wirklich alles, basiert auf deinen Glaubenssätzen.

Daher freue ich mich sehr, heute über das Thema der positiven Wirkung von Affirmationen und Glaubenssätzen auf unsere Gesundheit zu schreiben. Diese kraftvollen Werkzeuge können dir helfen, dein inneres Gleichgewicht wiederzufinden und deine Gesundheit nachhaltig zu verbessern.

Was sind Affirmationen und Glaubenssätze?

Glaubenssätze sind tiefe Überzeugungen, die unser Denken, Fühlen und Handeln beeinflussen. Sie entstehen aus unseren Erfahrungen, Erlebnissen und dem, was wir von unserem Umfeld übernommen haben. Zum Beispiel von unserer Familie, unserem Umfeld oder unserer Gesellschaft.

Affirmationen sind positive, kraftvolle Aussagen, die dazu dienen, unser Unterbewusstsein neu zu programmieren und unsere Glaubenssätze zu transformieren.

Die Verbindung zwischen Geist und Körper

Unsere Gedanken und Überzeugungen haben eine direkte Auswirkung auf unsere körperliche Gesundheit. Wenn wir ständig negative Gedanken hegen oder uns von negativen Glaubenssätzen leiten lassen, wirkt sich das belastend auf unser Wohlbefinden aus. Umgekehrt können positive Gedanken und Affirmationen unsere Selbstheilungskräfte aktivieren und unser Immunsystem stärken.

Die Wissenschaft hinter Affirmationen

Studien haben gezeigt, dass positive Selbstgespräche und Affirmationen die Gehirnaktivität verändern können. Sie aktivieren den präfrontalen Kortex, der mit positiver emotionaler Verarbeitung und Problemlösung in Verbindung steht. Dies kann zu einer Reduktion von Stresshormonen führen und das allgemeine Wohlbefinden verbessern.

Wie Affirmationen und Glaubenssätze deine Gesundheit beeinflussen – 3 key facts

#1: Stressreduktion

Negative Gedanken und Glaubenssätze erzeugen Stress, der sich negativ auf unsere Schilddrüse und das Immunsystem auswirken kann. Positive Affirmationen helfen, Stress abzubauen und ein Gefühl der Ruhe und Gelassenheit zu fördern.

#2: Stärkung des Immunsystems

Wenn wir uns ärgern, schwächen wir damit unser Immunsystem für die nächsten 4 Stunden. Die gute Nachricht: Dieser Effekt wirkt auch in die andere Richtung. Wenn wir hingegen unseren Geist mit positiven Gedanken und Glaubenssätzen nähren, stärken wir unser Immunsystem und fördern die Selbstheilungskräfte unseres Körpers.

#3. Verbesserung des emotionalen Wohlbefindens

Positive Affirmationen und Glaubenssätze helfen uns, unsere Emotionen besser zu regulieren und eine optimistische Einstellung zu entwickeln. Dies wirkt sich positiv auf unsere geistige und körperliche Gesundheit aus.

Praktische Anwendung von Affirmationen und Glaubenssätze

Hier sind 5 Schritte, wie du Affirmationen und Glaubenssätze in dein tägliches Leben integrieren kannst:

Schritt 1:

Erkenne deine negativen Glaubenssätze: Beobachte deine Gedanken und nimm dir Zeit, um dich mit deinen Gedanken und Überzeugungen auseinanderzusetzen. Frage dich: Was muss ein Mensch denken, der diese Situation gerade erlebt? Welche negativen Glaubenssätze entdeckst du, die gerade dein Leben und deine Gesundheit beeinflussen?

Schritt 2:

Formuliere positive Affirmationen: Ersetze negative Glaubenssätze durch positive Affirmationen. Zum Beispiel kannst du “Ich bin nicht gut genug” in “Ich bin wertvoll und einzigartig” umwandeln.

Schritt 3:

Wiederhole deine Affirmationen täglich: Integriere deine Affirmationen in deine tägliche Routine. Sprich sie laut vor dem Spiegel, schreibe sie in dein Tagebuch oder höre sie dir als Audioaufnahmen an.

Schritt 4:

Visualisiere deine Affirmationen: Stelle dir vor, wie es sich anfühlt, wenn deine Affirmationen bereits Realität sind. Visualisiere die positiven Veränderungen in deinem Leben und fühle die damit verbundenen Emotionen.

Schritt 5:

Sei geduldig und beständig: Die Veränderung von Glaubenssätzen und die Wirkung von Affirmationen benötigen Zeit. Sei geduldig mit dir selbst und halte kontinuierlich an deinen positiven Gedanken fest.

Beispiele für kraftvolle Affirmationen für Gesundheit und Wohlbefinden

  • In jedem Moment liegt die Chance für Heilung.
  • Ich gebe meinem Körper alles, was er braucht.
  • Heute entscheide ich mich für Gesundheit und Wohlbefinden.
  • Ich verdiene es, glücklich und gesund zu sein.
  • Mein Körper hat die Fähigkeit zu heilen.
  • Ich sorge jeden Tag mehr und mehr für mich selbst.
  • Ich werde jeden Tag stärker und gesünder.

Tipp: Schreibe dir Affirmationen auf einen Zettel und platziere ihn an einem Ort, wo du sie möglichst oft liest. Oder hole dir meine 57 Affirmationen für Gesundheit und Wohlbefinden oder meine 38 Affirmationen für jeden Tag als Hintergrundbild auf dein Handy. So hast du eine positive Affirmation immer bei dir und wirst bei jedem Blick auf dein Handy daran erinnert positiv zu denken. Über die Zeit wird dein Gehirn neue neuronale Verbindungen aufbauen und, du kommst automatisch in eine positive Schwingung und wirst Veränderungen in deinem Leben erfahren. Je öfter du übst, umso schneller wirst du Ergebnisse erzielen!

Ein spiritueller Ansatz

Affirmationen und positive Glaubenssätze sind nicht nur Werkzeuge zur Veränderung deines Denkens, sondern auch ein spiritueller Weg, um dich mit deiner inneren Weisheit und Kraft zu verbinden. Indem du dich bewusst für positive Gedanken entscheidest, öffnest du dein Herz und deinen Geist für die heilende Energie des Universums.

Vertraue darauf, dass du die Macht hast, deine Gesundheit und dein Leben positiv zu beeinflussen. Deine Gedanken sind mächtig, und wenn du sie bewusst und liebevoll lenkst, kannst du wahre Wunder erleben.

Die Arbeit mit Affirmationen und Glaubenssätzen war für mich ein sehr kraftvoller Weg, um meine Gesundheit zu beeinflussen und zu fördern. Dadurch konnte ich meine negativen Überzeugungen in positive transformieren und meine Heilkraft aktivieren.

Ich lade dich von Herzen ein, diese Techniken auszuprobieren und ihre transformative Kraft in deinem Leben zu erleben. Glaube an dich selbst und an die unendlichen Möglichkeiten, die dir zur Verfügung stehen.

Alles Gute für deine Gesundheit!

Von Herzen,

Deine Marlene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ernährung

Hautprobleme bei Hashimoto

Was du bei rauer und rissiger Haut, Ekzemen, Hautausschlag, Hautjucken oder schlecht heilenden Wunden tun kannst Rauhe und rissige Haut,

Weiterlesen »